Chat with us, powered by LiveChat

Eine Reise durch Malawi hinterlässt bleibende Spuren in Kopf, Herzen und Seele.

DIE BESTEN ORTE IN MALAWI

Explore Malawi

REISEN

IN

MALAWI

Malawi ist ein unentdecktes Juwel Afrikas, auch das warme Herz Afrikas genannt. Malawi ist die Heimat einiger der gastfreundlichsten Menschen. Mit seinen vielen Nationalparks bietet Malawi eine Vielfalt an Safaris, ist super geeignet für Wildbeobachtung, Bergwanderungen oder Reitausflügen. Malawi ist vor allem als Afrikas schönstes Strandreiseziel im Binnenland bekannt, das mit lieblichen, unberührten Inseln, schönen Süßwasserstränden und einer lebendigen und spektakulären Vielfalt an tropischen Süßwasserfischen aufwartet. Das Land grenzt an Mosambik, Tansania und Sambia. Und mit einer stabilen Demokratie seit der Unabhängigkeit 1964 ist Malawi neben seiner landschaftlichen Schönheit ein sicheres und politisch stabiles Land.

Lassen Sie uns die besten Orte in Malawi erkunden:

1. LILONGWE

Am Ufer des Lilongwe-Flusses streckt sich die betriebsame Hauptstadt Malawis, Lilongwe aus. Sie ist die größte Stadt des Landes und sein Wirtschaftszentrum und Verkehrskreuz.

Obwohl Malawis Hauptstadt im flachen Tal des Lilongwe-Flusses liegt, befindet sie sich auf einer Höhe von 1.050 Metern. Auch wenn Lilongwe für die meisten Reisenden keine besonderen Sehenswürdigkeiten bietet, liegt die Stadt mitten in Malawi und es ist sicherlich lohnend, auch hier eine Nacht zu verbringen; die meisten Malawi-Besucher kommen hier mindestens einmal vorbei.

 

Lilongwe besteht aus zwei unterschiedlichen Teilen, der modernen Hauptstadt auf der einen Seite und den Straßen und Märkten der Altstadt. Die Old Town im Süden Lilongwes ist eine typische afrikanische Kleinstadt mit einer Mischung aus Geschäfts-, Wohn- und Industriegebäuden. Die zahlreichen Geschäfte, Märkte, Cafés und Restaurants bieten fast alles an, was man sich vorstellen kann.

 

Geplant und gebaut vor allem in den späten 60er und 70er Jahren, ist Lilongwes Neustadt im Norden, die Capital City oder das City Centre, der modernste und entwickelteste Teil von Malawis Hauptstadt. Breite, von Blumenbeeten gesäumte Alleen führen entlang hoher, strahlend weißer Gebäude – hauptsächlich Banken, Hotels, Botschaften und Büros. In der Nähe des Stadtzentrums befinden sich auf dem Capital Hill mehr als ein Dutzend Bürogebäude, in denen hauptsächlich Regierungsministerien untergebracht sind.

Explore Malawi bietet maßgeschneiderte private geführte Safaris in Malawi (und Sambia) inklusive Transport, Mahlzeiten & Unterkünften und Aktivitäten. Sie werden von einem erfahrenen und sachkundigen Fahrer/Guide begleitet.

TOURS

Explore-Malawi-Privat-Geführte-Safaris-Sehenswürdigkeiten-03

13 Tage (anpassbar)
Ab: €4490 EUR

Explore-Malawi-Privat-Geführte-Safaris-Sehenswürdigkeiten-02

13 Tage (anpassbar)
Ab: €2750 EUR

Explore-Malawi-Privat-Geführte-Safaris-Sehenswürdigkeiten-01

14 Tage (anpassbar)
Ab: €3630 EUR

2. MALAWI-SEE

Die Kombination aus zerklüftetem Berggelände und klarem, blauem Wasser macht den Malawi-See und seine Umgebung zu einem wunderschönen Ort. Der See gehört zu Malawi, Tansania und Mosambik, wobei Malawi den westlichen Teil nutzt.

Er ist einer der tiefsten Süßwasserseen der Welt, und mit seiner riesigen Fläche ist er eher ein Binnenmeer. Mit unter anderem Segelsafaris und Kanuabenteuern können sie die Geheimnisse des Sees erkunden. Es gibt interessante kleine Sandbuchten und atemberaubende Strände entlang der felsigen Ufer, außerdem bewaldete Hänge und Lagunen sowie die Cape Maclear Halbinsel und 12 Inseln.

 

Hier finden sie eine hervorragende Umgebung für Wassersport, und viele Besucher genießen das herrliche Schnorcheln, Tauchen, Segeln, Wasserski- und Kajakfahren. Es gibt weder störende Strömungen oder Gezeiten, aber warmes, frisches und herrlich klares Wasser sowie milde Wetterverhältnisse, die man in der besten Zeit des Jahres genießen kann. Köstlicher, frisch gefangener und gekochter Fisch ist ein Highlight auf der Speisekarte aller Besucher.

 

Der Malawi-See ist ein Rift-Valley-See und die Hauptattraktion im Lake Malawi National Park. Am Ufer entlang gibt es zahlreiche Dörfer, doch es gibt auch lange unbewohnte Abschnitte. Um und entlang des Sees gibt es einen Fährverkehr; man kann aber auch auf dem Shire River am südlichen Ende des Sees entlangfahren, der schließlich im Sambesi mündet.

3. MAJETE WILDRESERVAT

Das Majete Wildreservat ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet und Touristenziel.

Es hat eine erstaunliche Erfolgsgeschichte in Bezug auf Erholung, Wiederherstellung anhaltendem Schutz bedrohter Arten und ist heute eines der beliebtesten Naturschutzgebiete in Malawi für Wildtiere und Safaris. Majete liegt im Lower Shire Valley im Südwesten von Malawi mit einer fantastischen Landschaft. 16 Arten mit fast 5.000 Tiere wurden wieder angesiedelt, darunter das Spitzmaulnashorn, Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparde, Rappenantilopen und Büffel. Die Wiederbesiedlung des Parks hat dazu geführt, dass Majete heute ein „Big Five“-Reservat ist und Malawis beliebtesten Reiseziel für die Wildtierbeobachtung.

 

Auch die Vogelwelt ist in Majete mit mehr als 300 Arten ist etwas Besonderes. Dazu gehören mehrere Greifvögel, vier Geierarten und eine große Population von Gänseadlern. Von Juli bis November kann man zahlreiche Zugvögel beobachten, darunter Scherenschnäbel in den Flussgebieten und die winzige, aber wunderschöne Felsenbrachschwalbe.

4. LIWONDE NATIONAL PARK

Obwohl relativ klein (580 km2), ist Liwonde, nördlich von Blantyre, vielleicht der beliebteste Wildpark in Malawi, mit seiner wunderschönen Flusslandschaft und der reichen Tierwelt, die für spannende Safaris sorgt.

Da der Fluss Shire entlang seiner westlichen Grenze fließt, kann man auch von Booten aus das Wild beobachten sowie die üblichen Safaris mit dem Geländewagen oder sogar zu Fuß machen.

 

Die Tierwelt umfasst eine große Anzahl von Elefanten, und der Fluss lockt unzählige Flusspferde und Krokodile an. Löwen und Geparde wurden kürzlich in Liwonde wieder angesiedelt. Zu den Antilopen gehören Kudu, Rappen und Buschbock. Leoparden, Hyänen und Spitzmaulnashörner werden ebenfalls gelegentlich gesichtet. Die Vogelwelt ist außergewöhnlich vielfältig. Der Fluss lockt Fischadler an, und Webervögel bauen ihre Nester im Gehölz. Pel’s fishing owl is often seen at dusk along the river’s edge.

 

Neben den Safaris und der wunderschönen Landschaft bietet Liwonde auch ein besonderes kulturelles Erlebnis, da man eines der Dörfer direkt außerhalb der Parkgrenze besuchen kann.

 

Die Unterkünfte sind erstklassig, und sowohl die Mvuu Lodge als auch das Kuthengo Camp bieten herrliche Erlebnisse am Shire River. Um diese Lodges zu erreichen, können die Besucher auf der Straße anreisen und dann mit der Fähre über den Fluss gebracht werden, sie können vom südlichen Tor des Parks aus durch den Park fahren oder sie können ein vorbestelltes Boot von der Stadt Liwonde aus benutzen. Es gibt auch eine Landebahn in der Nähe der Lodges, die von Charterflügen angeflogen wird. Neu ist das Chimwala Bush Camp im südlichen Teil des Parks am Fuße des Chinguni Hill.

5. MOUNT MULANJE

Der Mulanje ist der höchste Berg Malawis; seine nackten Felswände ragen bis zu 3.000 m in die Höhe und lassen alles um ihn herum winzig erscheinen. Der Mulanje ist eigentlich ein „Massiv“ aus Granit, dass sich über eine Fläche von 650 km2 erstreckt.

Die Erosion durch Flüsse, die entlang von Schwachstellen im Gestein fließen, hat zu tiefen Spalten geführt, die sich zurück ins Herz des Berges gegraben haben. Die Landschaft ist wunderschön, mit Becken/Plateaus, Flüssen, Schluchten, Wasserfällen und nicht weniger als 20 Berggipfeln über 2.500m.

 

Mulanje wird von den Einheimischen als „Insel im Himmel“ bezeichnet, da er sich fast senkrecht aus den Ebenen erhebt. Im Gegensatz zu anderen Gipfeln, die in den umliegenden Gebirgsketten „versteckt“ sind, entsteht ein Gefühl der Ehrfurcht, wenn man sich dem Mulanje nähert, der sich über alles, was ihn umgibt, weit erhebt.

 

Der Mulanje ist so hoch, dass dort ein ganz eigenes Klima herrscht, und die enormen Höhenunterschiede haben eine große Vielfalt an Vegetation hervorgebracht. Der bekannteste und beeindruckendste Waldbaum ist die Zeder, die ihren Namen von diesen Bergen hat.

 

Mulanje liegt östlich von Blantyre und ist von der Hauptstadt Malawis aus leicht zu erreichen. Besucher können den Fuß des Massivs in einem Tag umfahren, aber noch attraktiver ist es, zu Fuß zu gehen, zu wandern und auf dem Berg zu zelten. Es gibt ein großes Wegenetz und eine Auswahl zwischen leichten Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Klettertouren. Besucher können auch einen längeren Spaziergang zu Flusstümpeln und Wasserfällen machen, oder sie können sich ein paar Tage Zeit nehmen, das ganze Massiv zu erkunden.

 

Nur eine halbe Stunde Fahrt von Mulanje entfernt gibt es auf den Thyolo Tea Estates mit dem Huntingdon House und dem Chawani Bungalow einige schöne Unterkünfte.

Maßgeschneiderte geführte Safaritouren. Erkunden Sie dieses außergewöhnliche Land mit uns.

6. NYIKA-PLATEAU-NATIONALPARK

Der Nyika-Plateau-Nationalpark ist Teil einer Hochebene auf einer Höhe von etwa 2.500m mit eindrucksvollen Bergausläufern.

Dieses Gebiet ist bekannt für seine endemischen Kräuter, Heidekraut und die interessante Pflanzenwelt, die in den hügeligen, gebirgigen Graslandschaften zu finden ist. In den ausgedehnten Moorlandschaften finden Sie Rittersporn, Lobelien, Gladiolen, immergrüne Blumengewächse, Rote Scharfgarbe und bis zu 200 Orchideenarten.

 

Große Herden von Roan, Riedbock, Zebra und Eland kommen hier vor, sowie der Leopard, Serval und die Tüpfelhyäne. Dennoch ist Nyika nicht in erster Linie ein Reiseziel für Wildbeobachtung; vielmehr bekommt man hier ein Gefühl der Wildnis – Berge, sanfte Hügel, kleine Bäche und Wasserfälle. Es gibt einheimische Chamäleons, Frösche und Kröten, einige einzigartige einheimische Vögel und eine Vielzahl von Schmetterlingen, die Liebhaber aus der ganzen Welt hierherlocken.

 

Nyika kann ein entspannender Start für eine Reise durch Malawi sein oder eine kühle, erfrischende Oase nach einer heißen Safari. Die meisten Besucher verbringen hier ein paar Nächte und kombinieren dies mit einem Besuch des Malawi-Sees.

7. NKHOTAKOTA

Das Nkhotakota Wildlife Reserve ist eines der beiden großen Wildtiergebiete, die Safaris in dieser Region anbieten. Das 1800 km2 große, zerklüftete Gelände wird von einer Reihe von Flüssen durchzogen, die auf ihrem Weg zum Malawi-See den Rand des Rift Valley hinunterstürzen.

Der größte Teil des Reservats besteht aus Miombo-Wäldern mit Flächen, die mit hohen Gräsern bewachsen sind und einigen Gebieten mit Regenwald. Die Vogelwelt ist reichhaltig, und unter den 130 registrierten Arten befinden sich Riesen-Eisvögel und Palmnussgeier – ein wunderbarer Ort unberührter Wildnis. This is a wonderful example of true, rugged, untouched wilderness. Eine der größten Elefanten-Umsiedlungen in der Geschichte der Menschheit fand 2016/17 mit 500 Elefanten statt, die nach Nkhotakota gebracht wurden.

 

Neben den immer beliebter werdenden Wildbeobachtungssafaris gibt es in Nkhotakota auch Möglichkeiten zum Spazierengehen und Wandern. Besucher können auch mit Kanus auf einer Bootssafari den Bua-Fluss hinunterpaddeln, der sich durch den dichten Busch schlängelt, oder an den Ufern dieses mächtigen Flusses angeln.

 

In den letzten Jahren wurden brandneue, professionell geführte Unterkünfte im Nkhotakota Wildlife Reserve eröffnet: Bua River Lodge, Tongole Wilderness Lodge und Kachenga Bush Camp. Etwas außerhalb des Reservats an seiner östlichen Grenze liegt das Rafiki Safari Camp, das luxuriöse Safarizelte anbietet.

8. ZOMBA PLATEAU

Das Zomba Plateau ist etwa 130 km² groß und berührt die Wolken auf 2087 m Höhe. Es ist ein Ort mit besonderer natürlicher Schönheit und hier haben Sie eine der besten Aussichten in Malawi sowie eine ungezähmte Wildnis, die es sich lohnt zu erkunden.

Die Vegetation auf dem Plateau ist ein Wirrwarr aus Brachystegia-Gehölz und einheimischem Fluss- und Bergwald neben eingedrungenen Kiefern und Zedern. Zahlreiche Bäche fließen vom Gipfel von Zomba über Klippen und stürzen in Wasserfällen in malerische Seen. Entdecken Sie Klippen, die bis zu 1.200 m in die Tiefe fallen, während das Massiv an seiner nordwestlichen Seite in das Upper Shire Valley abfällt – die damit verbundenen Ausblicke sind einfach atemberaubend. Auch riesige Schmetterlinge sind hier zu Hause. Die Vogelbeobachtung ist wunderbar, denn es gibt eine Reihe von Raubvögeln zu sehen, darunter den Augur-Bussard und den Schopfadler.

Maßgeschneiderte geführte Safaritouren. Entdecken Sie dieses außergewöhnliche Land mit uns!

Explore-Malawi-Private-Guided-Safari-Tours-What-To-Visit-Footer